Implantologie, Zahn-Implantate

Zahn-Implantate

Durch Karies, Parodontose oder Unfall kann manchmal der Traum von naturgesunden Zähnen platzen – Zahnimplantate sind dann die beste Lösung. Damit die neuen Zähne genauso gut funktionieren wie die eigenen, stehen wir Ihnen in unserer Praxis mit hochwertigen, in Deutschland produzierten, Zahn-Implantaten zur Seite. Zahn-Implantate bieten gegenüber herkömmlichen Methoden viele Vorteile, da sie von allen zahnmedizinischen Alternativen der Natur am nächsten sind.

Was sind Zahn-Implantate?

Zahn-Implantate werden aus Titan oder Keramik erstellt. Titan ist ein besonders gewebeverträgliches Material, das seit fast 40 Jahren sehr erfolgreich eingesetzt wird. Zahn-Implantate besitzen eine speziell bearbeitete Oberfläche, die eine rasche Einheilung in das umgebende Knochengewebe ermöglicht. Auf dem Implantat können Kronen, Brücken oder Prothesen langzeitstabil befestigt werden. Keramikimplantate eignen sich besonders im ästhetischen Frontzahnbereich.

Zahn-Implantat, Zahnarztpraxis Lohmen Dr. Haupt
Zahn-Implantate, Zahnarztpraxis Lohmen Dr. Haupt

Unsere Spezialdisziplin

Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie, Zahn-Implantate Dr. Haupt in Lohmen

Frau Dr. Haupt ist seit dem Jahr 2004 implantologisch tätig und hat jährlich zunehmende Anzahl an Zahnimplantaten inseriert. Die Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI) hat Frau Dr. Haupt 2012 den „Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie“ verliehen. Durch ihre oralchirurgische Zusatzqualifikation zur „Fachzahnärztin für Oralchirurgie“ ist Frau Dr. Haupt zudem für alle Bereiche  rund um die Implantat-Therapie, wie beispielsweise für den Knochenaufbau oder die chirurgische Zahnfleischbehandlung, prädestiniert.

So natürlich wie die eigenen Zähne

Demo für Zahn-Implantate, Zahnarztpraxis Lohmen Dr. Haupt

Bei einer Lücke wird der Kaudruck auf die bestehenden Zähen weitergeleitet. Dies bedeutet, dass die übrigen Zähne dem gesamten Druck standhalten müssen und an der Stelle der Lücke keine Belastung mehr stattfindet. Bei Nichtbelastung bildet sich ein Knochen mit der Zeit immer zurück – so auch der Kieferknochen. Ein Zahn-Implantat übernimmt die natürliche Funktion des Knochens und leitet den Druck in den Kiefer weiter. Somit wird der Kieferknochen trainiert und bleibt langfristig erhalten.

Welche Vorteile bieten Zahn-Implantate noch?

Vorteile, Zahn-Implantate, Zahnarztpraxis Lohmen Dr. Haupt

Zahn-Implantate fühlen sich wie natürliche Zähne an und sehen auch so aus. Ein sehr wichtiger Vorteil bei Implantatbehandlungen ist, dass die Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen, wie dies bei einer Brücke der Fall ist. Da nur der fehlende Zahn ersetzt wird, stellt die Implantation die schonendste Behandlungsform dar.

Sind Zahn-Implantate für jeden geeignet?

Mundhygiene für zahn-Implantate, Zahnarztpraxis Lohmen Dr. Haupt

Rauchen, schlechte Mundhygiene oder auch die Einnahme von bestimmten Medikamenten können den Einsatz von Implantaten limitieren. Bluthochdruck, Diabetes oder auch hormonelle Störungen können ebenso gegen eine Implantation sprechen. Aus diesem Grund ist für uns eine gute Diagnostik essentiell. Denn nicht nur die anatomischen Strukturen, wie z.B. die Knochenbeschaffenheit, sondern auch die physischen Voraussetzungen müssen genau geprüft werden, um die optimale Versorgungsart zu bestimmen.

Ablauf einer Zahn-Implantat-Behandlung

Zahnimplantate werden ambulant und unter örtlicher Betäubung inseriert. Fehlt ein Front- oder Seitenzahn, kann dieser durch einen implantatgetragenen Kunstzahn ersetzt werden. Brücken oder herausnehmbare Teilprothesen sind nicht erforderlich. Fehlen mehrere Backenzähne am Ende einer Zahnreihe (Freiendsituation), kann über Zahnimplantate eine herausnehmbaren Teilprothese befestigt werden. Und auch bei einem zahnlosen Kiefer lassen sich Prothesen auf Zahnimplantaten dauerhaft, stabil und sicher befestigen.

In fünf Schritten zum festen Zahnersatz mit Zahn-Implantaten

Ob ein Zahn, mehrere Zähne oder alle Zähne fehlen – jede Zahn-Implantat-Therapie durchläuft maximal diese fünf Behandlungsschritte:

1. Diagnose
Eingehende Befundung mittels bildgebender 3D-Verfahren für eine sichere Fallplanung.

2. Vorbehandlung
Je nach individueller Situation können Vorbehandlungen, wie z.B. ein Knochenaufbau nötig sein, um die wichtige Stabilität zu gewährleisten.

3. Implantation
Das Einsetzen des Zahn-Implantates in den Kieferknochen mit anschließender mehrmonatiger Einheilphase.

4. Eingliederung des Zahnersatzes
Die definitive Versorgung mit hochwertigem Zahnersatz.

5. Hygiene und gute Pflege
Implantate benötigen die gleiche Pflege wie Zähne, daher ist eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung (PZR) die beste Investition, wenn es um die Lebensdauer der Zahn-Implantate geht.

Demo-Video einer Zahn-Implantation

Was gilt es zu beachten?

Wie viel Zeit nach der Behandlung bis zur vollen Belastbarkeit vergeht, hängt ganz von der individuellen Situation ab. Die Zeitspanne kann von vier bis sechs Monaten variieren. Das Zahn-Implantat sollte vollständig eingeheilt sein, bevor es belastet wird. Die Phase zwischen der Zahn-Implantation und der definitiven Versorgung mit einem hochwertigen Zahnersatz, wird mit einem Provisorium überbrückt. Zahn-Implantate können ein Leben lang halten; einen entscheidenden Anteil daran haben die sorgfältige Planung und Durchführung des Eingriffes sowie die spätere Pflege.

Was kostet ein Zahnimplantat?

Zahn-Implantate zählen nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. Deshalb müssen gesetzlich Versicherte die Kosten für eine Zahn-Implantation selbst tragen. Bei Privatversicherten variieren die Kostenübernahmen je nach abgeschlossenem Tarif.
Wir erstellen Ihnen gern einen individuellen Behandlungsplan und beraten Sie in Bezug auf die zu erwartenden Kosten.

Beratungsgespräch für Zahn-Implantate

hier online buchen!


DGI-Patienten-News